Skudden - Zucht

kleine Skudden unter großen Bäumen

 

 

 

kleiner Skuddenbock zwischen großen Tieren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Skudde ist die kleinste einheimische Schafrasse.

 

 -   Diesen charaktervollen kleinen Schafen haben wir uns verschrieben und  unseren Vierseitenhof danach benannt.

Um für den Rasseerhalt überhaupt wirksam zu sein ist es notwendig, sich in einem anerkannten Zuchtverband registrieren zu lassen und seine Arbeit nach der Zuchtzielstellung auszurichten. Unser Zuchtbestand wird im LinkSchafzuchtverband Berlin-Brandenburg e. V.  geführt.

So begann 2001 die Zucht mit 4 Mutterschafen aus dem Havelland und einem geliehenen Bock hier auf dem Weseramer Hof.

Seit 2010 halten wir den Schafbestand konstant mit 50 weiblichen Zuchtschafen und Zuchtböcken. Das gewährleistet eine gute Selektionsbasis.

 

Dem bundesweit festgelegten Zuchtziel entsprechend (LinkVDL-Rassebeschreibung / Zuchtziel-Skudde), sollen Skudden grundsätzlich einfarbig sein, drei der zulässigen Farbschlägewas als besondere züchterische Leistung zu werten ist. Unter anderem auch dadurch unterscheidet sich diese Rasse von vielen anderen nordischen Kurzschanz-Schafrassen.

Das nebenstehende Bild zeigt drei der möglichen Farbschläge (braun, schwarz und weiß), wie sie im Januar 2014 auf der Bundeslandschafschau im Rahmen der Internationalen Grünen Woche (IGW)  gezeigt wurden.

 

Allgemein scheint sich diese Rasse, sicherlich der geringen Körpergröße wegen, den vielerorts üblich gewesenen "Veredlungszüchtungen" (in Richtung Fleisch- u./o. Wollleistung) entzogen zu haben.

Sie präsentiert sich recht ursprünglich, trägt noch Mischwolle (mit 3 verschiedenen Haartypen), die sie zur Zeit des "Fellwechsels" wenigstens andeutungsweise abstößt. Sie ist äußerst aufmerksam und lebhaft, dabei aber ausgesprochen standorttreu und zeigt eine ausgeprägte Mütterlichkeit ... alles Gründe, sie reinrassig weiterhin zu erhalten!

Eine sehr schöne Rassebeschreibung findet sich u.a. in einem Link  Skuddenflyer aus Sachsen oder Linkbei den Schweizern.

Auf unserem LinkSkuddenhof  züchten wir ausschließlich die weiße Skudde, mit denen wir auf Landes- und Bundeszuchtveranstaltungen auch schon mit Erfolg teilnehmen konnten.

Landes-Auszeichnung in Emstal 2013

Hier auf den Bildern:

Auszeichnung für Wollsieger-Bock auf der IGW 2010 Bundessiegerkollektion auf der IGW 2014

 

Unser Wollsieger Skuddenbock 2010 und  die  Bundessieger-Skudden-Kollektion 2014 - jeweils auf den  VDL-Bundesschauen für Landschafe innerhalb der "IGW" in Berlin / Messe am Funkturm

 

Skudde - Rasse des Jahres 2017 - Präsentation


 

 

Unsere Schafhaltung

 auf der Weide

Unsere Schafe leben fast ganzjährig auf der Weide in Elektronetzkoppeln in Hof- bzw. Ortsnähe.

Sie nutzen und pflegen unsere Obstbaumwiesen und werden etwa jede Woche weitergesetzt.

Wir betreiben mit unseren Skudden also im weiteren Sinne Landschaftspflege und bereichern das Dorfbild.

Hüten gehen wir allerdings gar nicht und haben keine Hunde (auch nicht auf dem Hof).

 

UnterstützungZur Weihnachtzeit, sowie nach Ostern beziehen die hochträchtigen Schafe den Ablammstall in der großen Scheune auf dem Hof. 

Sie bleiben dort oder in unmittelbarer Stallnähe für gut 2 Monate. Zu dieser Zeit kann man den Tieren (vor allem natürlich den Lämmern) zum Streicheln nahe kommen.

Unmittelbar nach der Lammgeburt wird der Nabel desinfiziert. Die Mutterschafe kommen mit Ihrem Nachwuchs für 2 bis 4 Tage in kleinere Einzelbuchten, wo sie sich ungestört kennen lernen können.

Wenn die Lämmer ihre eigene Kennzeichnung mit Nummer und Namen bekommen haben und die Abstammung dokumentiert ist, geht es zu den Stallgefährten in eine Gruppen-Bucht.

Skudden sind sehr aufmerksame Tiere

Insbesondere in den abendlichen Dämmerungsstunden, wenn die Muttertiere an den Futter-Raufen stehen, nutzen die Lämmer die freigewordene Laufstallfläche zum Herumtollen. Dabei stiften sie sich gegenseitig an.

Ist dieses herzerfrischende Schauspiel im Stall allabendlich zu bestaunen, so zeigen sie diesen Übermut desöfteren auch noch später auf der Weide. Sie rennen vor lauter Lebenslust einfach los und machen dabei die ulkigsten Luftsprünge im Abendsonnenschein. So manches Mal lassen sich sogar einige "junggebliebene" Muttern gern dazu verleiten. Bockgruppe auf einer der Streuobstwiesen 2015

 

Im 4. Lebensmonat werden die Bocklämmer schon langsam "erwachsen" und fangen an, sich nicht nur für die Milchquellen der weiblichen Mitbewohner zu interessieren. Sie verbreiten allmählich derart viel Unruhe, dass sie in die Bockgruppe umgesiedelt werden - zu Papa, Onkel ...

 

Wir fühlen uns den Haltungsbedingungen, wie sie in den Ausarbeitungen der Marke  Link"Brandenburger Skudde" kurz und gut formuliert sind, verpflichtet:

 

Qualitätsanforderungen der Marke "Brandenburger Skudde"

I. Haltungsanforderungen für den Züchter

-  die Skuddenzüchter arbeiten tiergerecht und umweltschonend/naturschutzorientiert

-  ganzjährige Freilandhaltung auf extensiv bewirtschaftetem Grünland ist erwünscht

-  in der Fütterung der Tiere wird auf gentechnisch veränderten Futtermittel verzichtet

-  Wachstumsförderer kommen nicht zum Einsatz

-  Arzneimittel werden nur im Ausnahme-/Krankheitsfall eingesetzt

-  Tiertransporte sind kurz zu gestalten

II.  ...

 

Zierstreifen2

zu den Ferienwohnungen     Info's über uns    Angebot    Termine   Galerie   Nachricht/Nachlese   Empfehlungen   

  weiter